Hörempfehlung Radiobeitrag anlässlich des 50. Todestags von Martin Luther King

Weil es ganz gut zu unseren Postkarten passt, empfehlen wir heute zwei Radiobeiträge. “Jeder Traum hat seine Zeit” und “Der Traum ist noch nicht ausgeträumt” sind hörenswerte bzw. lesenswerte Beiträge des Deutschlandfunks zum 50. Todestag des Bürgerrechtlers Martin Luther King.

Beide Beiträge beschäftigen sich mit dem Wirken Martin Luther Kings, aber auch mit der Frage, was sich seitdem in den USA und weltweit in Sachen Diskriminierung und Rassismus verändert hat. Beide kommen dabei zu dem Schluss, dass es noch viel zu tun gibt:

Ob Polizeigewalt oder alltägliche Diskriminierung: Auch 50 Jahre nach dem Tod von Martin Luther King ist Rassismus in den USA noch immer ein Thema. Eine Aufarbeitung von Sklaverei, Lynchmorden und Rassentrennung habe es niemals gegeben, kritisieren Bürgerrechtler. Dennoch gebe es Grund zur Hoffnung. (Deutschlandfunk)